Januar 2020

Freitag, 10. Januar, 20 Uhr •• „Duo Lautensang“ mit Astrid Heldmaier und Reiner Köhler aus Hannover

Duo Lautensang - Historical Crossover mit  Astrid Heldmaier und Reiner Köhler aus Hannover. Schwerpunkte liegen in der englischen, irischen und deutschen Folk Musik, aber auch Tanzmelodien anderer Länder nehmen sind im Programm. Folkige Melodien, Tänze und Gesang des alten Europa bis ins 21. Jahrhundert sorgen für ein abwechslungsreiches Programm. Wechselnde Instrumentierung (z.B. Northumbrian Smallpipes, Whistles, Irish Bouzuk u.v.m.) bei Songs und Tunes sorgen für eine frische Mischung. Wichtig ist was gefällt! Bewirtung mit Getränken und kleinen Snacks!

BEGINN: 20.00 UHR. (EINLASS: 19.15 UHR) · EINTRITT: 13,00 EURO

Dienstag, 14. Januar, 19.30 Uhr •• " Märchen im Grandhotel". Operette von Paul Abraham im Obernhaus Hannover

Besuch im Opernhaus Hannover. Schwermut adieu – Step und Foxtrott lautet die Devise! Und die führt von Hollywoods Produktionsbüro direkt zur versammelten Aristokratie im Grand Hotel… Paul Abraham eroberte mit seinem Mix aus Operette, Walzer, Tango, Charleston und Jazz ganz Europa und wurde zum umjubelten Liebling Wiens, als seine Werke in Deutschland schon gar nicht mehr aufgeführt werden durften.

Preis: 49,00 Euro. Nur nach Anmeldung!

Sonntag, 19. Januar, 15:00 Uhr •• Flimmerkiste

Torten Flimmerkiste2
Foto: Jaeck

Mit Kaffee und Kuchen.

Eintritt frei.

Freitag, 24. Januar, 20 Uhr •• „Sag mir, dass Du mich liebst!“ Marlene Dietrich und Erich Maria Remarque.

Eine szenische Lesung mit Gesang und Musik. Er, der sensible und melancholische Schriftsteller, der in seinem Roman „Im Westen nichts Neues“ ein wortgewaltiges Gemälde des Schlachthauses - Erster Weltkrieg - abliefert. Sie, die exaltierte Diva, Schauspielerin und Sängerin, die mit dem Film „Der blaue Engel“ am Beginn einer sich explosiv entfaltenden Karriere steht. Eigenwillig, emanzipiert und frech. Sie treffen aufeinander. Sie verlieben sich, verstricken sich, sind süchtig nacheinander und müssen doch immer wieder voneinander lassen. Eine tragische Liebesgeschichte, die durch die politischen Eruptionen der zwanziger und dreißiger Jahre des vergangenen Jahrhunderts geprägt ist. Mit Anja Köster, Gerd Zietlow, Bert Schwarz, Sarah Schwarz und Martin Schöler am Piano. Bewirtung mit Getränken und kleinen Snacks!

BEGINN: 20.00 UHR. (EINLASS: 19.15 UHR) · EINTRITT: 14,00 EURO